Kataloge
Information
Ausleihe
Fernleihe
Lesesäle
Führung/Schulung
Anschaffungsvorschlag
Benutzungsbestimmungen
Niedersachsen-Information
Niedersächsische Bibliographie
Niedersächsische Personen
Niedersachsen-Archivbibliothek
Links
LeibnizCentral
Leibniz-Bibliographie
Leibniz-Forschungsbibliothek
Leibniz' Leben und Werk
Leibniz-Nachlass
Leibniz-Archiv
Leibniz-Gesellschaft
FAMI
Bibliotheksreferendariat
Fortbildung
Vorträge
Ausstellungen
Bestände
Sondersammlungen
Autographen
Historische Nachlässe
Moderne Nachlässe
Bestände
Geschichte
Abteilungen
Stellenangebote
Sponsoringleistungen
Datenbanken
Elektronische Zeitschriften
Digitale Sammlungen
Weitere Digitalisate
Niedersächsisches Online-Archiv
GWLB-Logo Bibliothek

start 
Banner

katalog der gwlb

benutzerdaten

service

digitale bibliothek


niedersachsen

pflichtexemplare

leibniz

sammlungen


veranstaltungen

publikationen gwlb

aus- und fortbildung

leseförderung


projekte

presseinformationen

über uns

kontakt

projekte

NS-Raubgut in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek.
Suche. Dokumentation. Rückgabe

Im Rahmen des Projektes wurde nach Büchern im Bestand der GWLB gesucht, die während der natio­nalsozialis­tischen Herrschaft in Deutschland ihren rechtmäßigen Eigentümern geraubt wurden.

Ziel war es, die belasteten Bücher zu identifizieren, zu beschreiben und öffentlich (online) zu dokumentieren. Rückgaben an Eigentümer oder deren Rechtsnachfolger sollten möglichst vorbereitet werden.

Die Projektergebnisse sind im Teil-Opac NS-Raubgut in der GWLB veröffentlicht.

Laufzeit: 3. November 2008 bis 2. November 2010

Bearbeiterin: Dr. Regine Dehnel

Projektleitung: Ulrich Kandolf

Finanzierung: Institut für Museumsforschung. Staatliche Museen zu Berlin. Arbeitsstelle für Provenienzrecherche/-forschung

Forum NS-Raubgut in Bibliotheken

Publikationen:

  • Regine Dehnel: Provenienzforschung in Bibliotheken. Ein Projekt zur Suche nach geraubten Büchern an der Gottfried Wilhelm Leibniz. – In: Gedächtnis des Exils. Formen der Erinnerung. Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch. 28.2010, S. 125–141.
  • Regine Dehnel: NS-Raubgut in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover. Suche. Dokumentation. Rückgabe.
    – In: Bibliothek. Forschung und Praxis. 33.2009, Nr. 3, S. 341–345.
  • Regine Dehnel: Der Raub des „unerwünschten Schrifttums”.
    – In: politik und kultur. März–April 2009, S. 38.
  • Regine Dehnel: Verantwortung wahrnehmen. NS-Raubkunst – Eine Herausforderung an Museen, Bibliotheken und Archive [...].
    – In: AKMB-news. 15.2009, Nr. 1, S. 39–45.
  • Regine Dehnel: NS-Raubbücher – belastetes Erbe in den Regalen. Interview von Sabine Tenta für den Westdeutschen Rundfunk (Köln),
    März 2009.

 

zurück

 

waterloostraße 8
30169 hannover
tel. +49 511 1267-0
fax +49 511 1267-202
information@gwlb.de
 
 
 
öffnungszeiten:
mo–fr: 09:00–19:00
sa: 10:00–15:00
so: geschlossen
 
 
 
 

führungen

bibliotheksführungen

ausstellungsführungen

a–z der gwlb

wegbeschreibung

impressum